Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe (HLW)

 

Die praxisnahe Ausbildung mit Reife- und Diplomprüfung.

[

Umfassende Allgemeinbildung, als Voraussetzung für die Studienberechtigung an allen Hochschulen, Universitäten, Fachhochschulen, Akademien und Kollegs innerhalb der Europäischen Union.

 

[

Fremdsprachenkompetenz durch die Beherrschung von mindestens zwei lebenden Fremdsprachen.

 

[

Fundierte kaufmännische Ausbildung für den direkten Berufseinstieg in Wirtschaft, Verwaltung und Tourismus.

 

[

Basisausbildung für zusätzliche Berufsmöglichkeiten in der gehobenen Gastronomie und Hotellerie.

 

[

Erwerb von Schlüsselqualifikationen durch praktisches und kreatives Arbeiten.

 

[

Praxisnähe in der Ausbildung durch:

  • Absolvierung eines dreimonatigen Pflichtpraktikums
  • Kontakte zur Wirtschaft (Lehrausgänge, Exkursionen, Projekte)
  • Übernahme konkreter Arbeitsaufträge aus der Wirtschaft
  • Praktisches Arbeiten in den Unterrichtsgegenständen

 

Reife- und Diplomprüfung – was dann?

 

[

Die Reife- und Diplomprüfung ist die Studienberechtigung für alle Hochschulen, Universitäten, Fachhochschulen, Akademien und Kollegs innerhalb der Europäischen Union.

 

[

Die Reife- und Diplomprüfung ...

 ... ersetzt die Unternehmerprüfung und qualifiziert zur Mitarbeiterführung

 ... befähigt nach facheinschlägiger Praxis zur selbstständigen Ausübung verschiedener Gewerbe:

Gastgewerbe

Handelsgewerbe

Reisebüro

Unternehmensberater/in ...

 

... gilt als Nachweis einer mit einer facheinschlägigen Lehrabschlussprüfung abgeschlossenen beruflichen Ausbildung (§ 34a Berufsausbildungsgesetz):

Bürokaufmann/-frau

Hotel- und Gastgewerbeassistent/in

Restaurantfachmann/-frau

Koch/Köchin